Veröffentlichte Artikel

Artikel Frieden LichtfokusAusschnitt

Frieden (Artikel veröffentlicht im Lichtfokus, Frühjahr 2017)

Das Leben verändert sich, es gibt Perspektiven und Öffnungen!
Nicht alle sind gut oder sinnvoll, aber sie entstehen aufgrund der Bereitschaft von mehr und mehr Bewusstseinseinheiten (Menschen) sich für Neues zu öffnen!

Was meint dabei gut oder sinnvoll? Das meint ganz einfach es muss dabei immer die ganzheitliche Sicht betrachtet werden. Solange es Gegensätze gibt werden diese ebenso Kraft bekommen wie das, was eigentlich gewünscht wird! Das ist ein universales Gesetz: Gegensätze ziehen sich an. Ebenso gilt das universelle Gesetz: Gleiches zieht Gleiches an! Siehst du die Problematik darin? Solange nicht erkannt und im eigenen Inneren erfahren wurde, dass ‚Gleiches zieht Gleiches an‘ einen stärkeren Charakter und ein stärkeres Gewicht bekommt, wenn das was damit verstärkt angezogen wird, Frieden ist? Also ist der wichtigste Ansatz für jede erfolgreiche Änderung nur Frieden im Inneren zu erreichen! Alles andere wird immer auch die Gegensätze manifestieren! Warum nur Frieden keinen Krieg oder Unfrieden hervorrufen kann? Das liegt in der Natur des Friedens selbst, er kann nur hergestellt und erreicht werden durch Annahme, durch Vergebung und durch Loslassen aller Anhaftungen, aller Vorwürfe und Urteile! Nur dann ist echter, innerer Frieden möglich und nur dann kann im Außen die Manifestation dazu entstehen. Solange mit Angst, mit Widerstand, mit Gegenwehr und mit Forderungen gekämpft wird, wird dies nur einen Negativ-Spiegel im Außen manifestieren. Und jeder Mensch, egal wo auf der Welt und egal wie sehr er persönlich betroffen ist oder nicht, verstärkt allein durch eigene innere Wertmaßstäbe und Urteile in richtig und falsch diesen Mechanismus. Je mehr wir uns davon distanzieren und glauben „die Anderen“ verursachen dies, umso mehr sind wir involviert, denn das was uns derzeit zutiefst ins Bewusstsein kommen will als Menschheit ist das wir EINES sind! Nicht getrennt von irgendetwas! In unserem gemeinsamen Lebensfeld auf der Erde gibt es keine Möglichkeit uns davon auszuschließen und eine künstliche Grenze zu setzen. Das gehörte zum alten Spiel der Dualität, das Feindbild und die Gegensätze. Der einzige Weg dies zu durchbrechen und das alte Paradigma zu überwinden ist die Öffnung hinein in die einzige Wahrheit, WIR als MENSCHHEIT sind EINS und wir sind alle betroffen von jedem Gedanken, jedem Urteil und jedem Gefühl eines anderen, sei es Hunger, Mangel oder Schmerz. Doch gemeinsam die Erfahrung zu schaffen, dass auch Freude, Erfüllung und Miteinander sich verstärken durch gelebte Erfahrung, das werden wir nur schaffen, wenn wir dies beginnen, im inneren. Im Gebet mit der eigenen Seele, die mit der Weltenseele in Verbindung steht, die wiederum mit allen Seelen in Verbindung steht. Das ist der einzige Weg aus der aktuellen Situation. Auch wenn es zuerst wenig scheint oder zu einfach…es ist der einzige Weg!

Wir alle wirken so ein auf das gesamte Erfahrungsfeld und je besser wir uns das vorstellen können, je aufrichtiger wir daran glauben können, dass es sich uns als Menschheit offenbaren wird, desto leichter wird es gehen. Es mag noch viele Seelen geben, die sich auf diesem Wege opfern, da alle gemeinsam die Wirkung im Feld erleben, erfahren und verschieben. Nur durch die Resonanz der Gleichheit wird die Dualität und damit Krieg und Gewalt erlöst. Gleichheit lässt sich jedoch nicht von Außen erzwingen oder fordern, sie gelingt nur durch innehalten und fühlen. Meditation ist ein geeigneter Weg, achtsamer Umgang mit der Natur und lieben. Musik und Stille verbindet in Achtsamkeit und Freude. Die Rückverbindung geschieht manchmal in einem einzigen Moment, meist ohne Anstrengung oder Wollen…je offener wir uns hineinbegeben in die Erfahrung des EINE MENSCHHEIT SEINS desto erfüllender und beglückender die Erfahrung. Und was uns am Meisten überraschen wird, daran ist keiner beteiligt außer uns selbst, es beurteilt keiner, es geschieht nichts…nichts schlimmes mehr…es ist FRIEDEN.

Es begegnet dir deine reine Seele und dir wird bewusst was dein LEBENSFUNKEN ist und dann, dann beginnst du zu leuchten und mit diesem Licht dehnt sich der Frieden aus. Damit auch die Freude und alles was dem Ganzen dient, denn Gleiches zieht Gleiches an…und was bleibt ist Eins – Bewusst SEIN.

(Christina Brückmann 2014)

Online-Artikel:

Spirit-Online Artikel: Was deinen Frieden noch stört…, vom 12.06.2018

Spirit-Online Artikel: Frieden, Teil 1 vom 04.07.2018

Spirit-Online Artikel: Frieden, Teil 2 vom 13.07.2018

Spirit-Online Artikel: Gedankenkraft und Medien vom 13.08.2018

Spirit-Online Artikel: Freigeist vom 30.08.2018